Stille Eine Bewegung im ganzen menschlichen Bewusstsein ist nötig. Mit Psychologie, Psychoanalyse und Psychiatrie haben wir Menschen von heute genügend herumexperimentiert. Es muss etwas geschehen mit der ganzen psychologischen Struktur der menschlichen Rasse, die scheinbar ihren Sättigungsgrad erreicht hat und auf dem toten Punkt ist, von wo aus sie nicht weiter weiß! Religion ist die Beziehung zu meinem Körper, meinem Geist, zu den Dingen, mit denen ich umgehe, zur Umgebung, in der ich lebe, zu den Menschen, die mir das Leben entgegenstellt, und das alles zusammen ergibt das soziale Gefüge! Die Krise liegt in der menschlichen Psyche. Bewusstes, Un- und Unterbewusstes sind ein Ganzes. Wir Menschen machen nur eine Unterteilung. Man kann das Unbewusste nicht verdrängen oder unterdrücken, die ungeheuerliche Dynamik der menschlichen Rasse liegt in ihm. Unser Bewusstsein hat nicht die Kraft, die Stärke, um mit dem Unbewussten ferigzuwerden. Alle verschiedenen Methoden der Disziplin helfen nicht, sie bringen eine Umwandlung nicht fertig. Wahrheit und Wirklichkeit lassen sich nicht mit dem Verstand erwerben! Der Ausweg ist eine meditative Lebensweise. Das bedeutet (ohne Willensakt), den Seinszustand zu akzeptieren! Du musst dein gesamtes Bewusstsein zur Stille bringen, das gibt dir ungeheuerliche Kraft, über den Dingen zu stehen, eine solche Stille bedeutet nicht Leere oder Hohlheit, keine Lähmung des Handelns. Wir müssen die Tatsache einsehen, dass das “Stillstehen” von Denken und Fühlen eine Dimension des Lebens bedeutet, die ihre eigene Dynamik hat. Diese Stille kann man nicht mit Drogen, LSD, Psychopharmaka, also mit Unterdrückung, herbeiführen. Stille durch Gewalt, durch Unterdrückung und Ersticken ist keine Stille ! Auch die übliche Meditation mit Formeln, wie die am meisten bekannte TM (Transzendentale Meditation), ist nicht gemeint, da unterdrücke ich auch wieder etwas, ich suggeriere. Die echte Stille ist hundertmal kraftvoller und dynamischer als Beredsamkeit und alle Sprachen der Welt. Die Dynamik der Stille ist ungeheuerlich. Man hat das Atom gespalten und entdeckt, welche Macht es enthält, aber wenn im Menschen die Explosion der Stille stattindet, verursacht sie eine völlige Revolution. Wie ist der Weg dahin? Du musst alles verlernen, was dir bisher gelehrt wurde. Alle Religionen sind Sekten, die von der unsterblichen “Wesenheit” sprechen. Ich nenne sie Sekten, denn die wahre Religion harrt noch der Entdeckung! Diese echte Religion muss auf dieser Welt erst hinaufdämmern. Auch wenn du keine Theologie studiert hast, kann dir der Einfluss der Kirchen, Tempel, Moscheen und der ihrer Rituale, Zeremonien und Versammlungen nicht entgangen sein! Ohne dass du dir dessen bewusst wirst, sinken unzählige Lehren tief in dich hinein! Du musst dein Bewusstsein wieder dahin bringen, dass es von allen Einwirkungen befreit wird. Diese Erkenntnis des unkonditionierten Lebens beruht nicht auf Grund einer Lehre oder “Heiliger Schriften”. Alle Theorien sind Spekulationen. Wir sind aber hier, um über Tatsachen des Lebens zu debattieren. Tatsachen können nicht von Theorien abgeleitet werden, sie lassen sich nicht von heiligen Lehren ableiten! Die Dimension der Stille ist die Herausforderung. Die Schwierigkeit ist, dass wir bereits zuviel vom Leben wissen, wir haben keine Zeit und es einfach verlernt, dem Leben zuzuschauen! Versuche, dem Treiben einfach zuzuschauen ohne Be- oder Verurteilung! Sei zunächst ein Unbeteiligter. Geh in dein Kämmerlein für eine halbe Stunde, setz dich entspannt hin und schaue einfach als Unbeteiligter auf das Leben. Kommt ein Gedanke auf, so beurteile nicht diesen Gedanken, lasse ihn wieder entfliehen. Stell dir gar nichts vor, versuche keine Formeln. Am Anfang hilft dir die stille Beobachtung deiner Atmung. Später benötigst du diese Hilfe auch nicht mehr. Ja, du kannst und sollst diese Entspannung später ohne Hilfsmittel können. Wenn du das täglich übst, dann kannst du diese Stille, diese Kraft der Stille, auch im täglichen aktiven Leben um dich herum erreichen. Nichts kann dich dann mehr beeinflussen. Dabei wirst du geistig und körperlich viel wacher als vorher. Du sollst dich nicht von deiner Umgebung abschotten, nein, du sollst dich nur nicht mehr von ihr beeinflussen lassen, So wird allmählich dein Handeln frei. Das sagte Camus: “Der Mensch kann nicht lieben, ohne sich selbst zu lieben!” Solange du diese Freiheit der Stille nicht erreicht hast, kannst du weder dich selbst noch andere lieben! Die Kraft der Stille muss dich auch dazu bringen, unnötige Energieverluste zu vermeiden, dazu gehört das unaufhörliche papageienhafte Plappern. Das ständige Reden über Bagatellen ist Unsinn und Vergeudung wichtiger Kräfte, die dir für andere Aufgaben fehlen, sei still! Wenn du dich einer vollkommenen neuen Herausforderung gegenübersiehst, sei still! Statt dass du in deiner Bedingtheit reagierst, sei still! Das Leben beginnt von neuem, wenn dir bewusst wird, dass dein bisheriges Leben vergeudet war, weil du mechanisch gelebt hast! Wenn man sich vom mechanischen Leben befreit, beginnt ein neues Leben! Du kannst dir den Seinszustand nicht vorstellen, in dem keinerlei Autorität existiert, du hast keine Ahnung, wie es ist, wenn das Bewusstsein sich aller Vergangenheit entleert hat, wenn die feie Bewegung des Bewusstsein selbsterzeugende Energie frei werden lässt! Dein Leben wird eine Qualität von immerwährender Frische bekommen. Die Entdeckung dieser neuen Freiheit beansprucht keine Zeit. Das Verstehen kommt immer plötzlich. Du lernst so wieder Bescheidenheit, mit der du durch Freude, Leid, Sorge und Vergnügen gehen kannst, ohne darin steckenzubleiben. Diese Meditation ist keine Art Disziplin, die durch Konzentration erreicht wird, die mehr eine mentale Disziplin ist. Es gibt natürlich eine notwendige Disziplin, nämlich die Kinder richtig zu erziehen. Wenn sie machen können, was sie wollen, werden sie zumeist Taugenichtse. Aber bei Erwachsenen ist diese Kraft der Stille nicht mit Disziplin zu erreichen. Konzentration und Disziplin sind der uralte Weg, der von Tausenden und Abertausenden abgetrottet wird. Ich will damit nicht die lauteren Absichten der religiösen Führer in Frage stellen. Aber als religiöser Mensch würde ich zunächst alles anzweifeln und selbst herausfinden wollen, was Religion bedeutet. Der Inbegriff der Religion - die Demut - liegt also darin, dass man den Sinn des Lebens selbst entdeckt! Es gibt kein Grübeln über die Vergangenheit, kein Träumen von der Zukunft, keine treibende Kraft eines Motivs, keine verlockende Kraft aus einer Richtung, durch ein Vorbild. Meditation geschieht in der Gegenwart, in der Stille, in Bescheidenheit und ist eine absolut neue Handlungsweise, eine neue Art von Bewegung: Die Bewegung von Energie, die an der Quelle des menschlichen Bewusstseins liegt. Im Stillstand des konditionierten Bewusstseins wird diese Energie aktiviert! Körperliche Schwäche kann das Resultat eines schlechten Verhältnisses zur Ernährung sein; Ernährung und körperliche Bewegung spielen eine große Rolle bei der Freisetzung von Energie. Das richtige Verhältnis zu deinem Nerven- und Muskelsystem herauszufinden, ist eine Lebensnotwendigkeit; es richtig zu ernähren, ist lebenswichtig! Der biologische Organismus müsste wie eine blühende Blume sein. Bevor nicht der gesamte Stoffwechsel in Ordnung ist, kannst du bestimmt keine Energie haben. Wenn also dein Körper schlaff, schwach und nicht sensitiv ist, musst du selbst die Ursache ausfindig machen und sie in Ordnung bringen, das ist nicht schwer! Angenommen, das ganze biologische System ist in Ordnung, und dennoch sagt jemand, er habe nicht genug Energie, was dann? Ich würde herausfinden, wieviel Energie ich tagsüber vergeude und verschwende. Weisst du, wieviel Energie verschwendet wird mit dem Geplapper des Denkens? Jeder Gedanke verzehrt Energie, jede Gemütsbewegung verbraucht Energie. Selbst wenn du physisch allein bist, kannst du eine Menge Energie durch das Geschwätz deiner Gedanken verausgaben. Dieses Energie verzehrende Geplapper muss ein Ende haben! Unverantwortliche Gedanken und Gefühle zu dulden, heißt pure Energieverschwendung. Finde diese Verschwendung heraus, sammle sie für dich, dann wirst du eine unermessliche Energie für dich selbst zur Verfügung haben. Innere Unterdrückung oder Verdrängung und äußere Reaktionen oder Antworten bedeuten doppelten Energieverschleiß. Ist das nicht so? Schlechte Gedanken und schlechte Gefühle? ich weiss wirklich nicht, was schlecht oder übel ist, was ist “Sünde”? “Leben” heißt, den Strömen des Lebens preisgegeben sein. Je mehr du versuchst, dich persönlich abzusichern, um so mehr wirst du dich vom Leben entfernen! Lass dich nicht von der Versuchung nach Sicherheit in die Falle locken. Setz dich der Stille des ganzen Bewusstseins aus, bewege dich in dieser Stille. Dann wirst du die Schönheit des Lebens entdecken, dann wirst du entdecken, wie sich menschliche Beziehungen verwandeln, wie spontane Zusammenarbeit und Freundschaft in der Welt erblühen. Du musst begreifen, dass diese Art der Meditation das ganze Leben einschließt. Der erst Schritt dazu ist die Kenntnis deines Körpers, die freundschaftliche Gesinnung ihm gegenüber der zweite. Die Bedürfnisse des Körpers befriedigst du auf wohlwollende Weise, aber du lasst dich nicht mehr an den Körper binden. Du erlaubst ihm nicht mehr, dass er dir Befehle erteilt. Bei der Ernährung musst du die Qualität und auch die Quantität der Nahrung beachten sowie die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme. Man muss sehr darauf bedacht sein, dass alle Nahrung gänzlich verdaut wird. Dein Körper darf nie mit unverdauten Speisen belastet werden! Die Reinheit aller inneren Organe ist einer der wichtigsten Faktoren der Meditation! Alle Nerven- und Muskelsysteme müssen immer gesund und geschmeidig sein. Steifheit heißt Ungesundheit! Man darf nicht zulassen, dass ein Körperteil degeneriert und steif wird. Mit richtigen Übungen kann man jede Faser des Körpers gesund erhalten! Gesundheit ist Schönheit! Selbsterziehung beginnt mit der Beobachtung, wie wir die Energie anwenden, und wir müssen lernen, sie nicht durch folgendes zu vergeuden: Aufregung, Hast, Sorge, Neid, Ehrgeiz, Selbstmitleid, Angst, Klatsch, Neigung, andere zu beurteilen. Richtige Meditation heißt: der Ewigkeit im gegenwärtigen Moment begegnen, jedes Problem lösen (wie es kommt). Lösen von jeder Spannung, die sich einschleichen will. Jedem Lebensanruf sich furchtlos stellen! Meditation ist entspanntes Handeln. Spannungen, Angst und Sorgen erzeugen Hemmungen. Völlig bewusst zu sein, ist nicht leicht. Bewusst zu sein ohne Anstrengung hat uns niemand beigebracht. Das alltägliche Leben ist das einzige Leben, von dem wir etwas wissen. Es muss voll und auf gesunde, vernünftige Weise gelebt werden.” aus Vimala Thakar : “Kraft der Stille”, eine Selbsterziehung zum meditativen Leben. Auszug aus Helmut Wandmaker: Willst du gesund sein? Vergiss den Kochtopf!, Mosaik von Goldmann, ISBN 3-442-13635-0, Seite 305 - 310
Stille “Eine Bewegung im ganzen menschlichen Bewusstsein ist nötig. Mit Psychologie, Psychoanalyse und Psychiatrie haben wir Menschen von heute genügend herumexperimentiert. Es muss etwas geschehen mit der ganzen psychologischen Struktur der menschlichen Rasse, die scheinbar ihren Sättigungsgrad erreicht hat und auf dem toten Punkt ist, von wo aus sie nicht weiter weiß! Religion ist die Beziehung zu meinem Körper, meinem Geist, zu den Dingen, mit denen ich umgehe, zur Umgebung, in der ich lebe, zu den Menschen, die mir das Leben entgegenstellt, und das alles zusammen ergibt das soziale Gefüge! Die Krise liegt in der menschlichen Psyche. Bewusstes, Un- und Unterbewusstes sind ein Ganzes. Wir Menschen machen nur eine Unterteilung. Man kann das Unbewusste nicht verdrängen oder unterdrücken, die ungeheuerliche Dynamik der menschlichen Rasse liegt in ihm. Unser Bewusstsein hat nicht die Kraft, die Stärke, um mit dem Unbewussten ferigzuwerden. Alle verschiedenen Methoden der Disziplin helfen nicht, sie bringen eine Umwandlung nicht fertig. Wahrheit und Wirklichkeit lassen sich nicht mit dem Verstand erwerben! Der Ausweg ist eine meditative Lebensweise. Das bedeutet (ohne Willensakt), den Seinszustand zu akzeptieren! Du musst dein gesamtes Bewusstsein zur Stille bringen, das gibt dir ungeheuerliche Kraft, über den Dingen zu stehen, eine solche Stille bedeutet nicht Leere oder Hohlheit, keine Lähmung des Handelns. Wir müssen die Tatsache einsehen, dass das “Stillstehen” von Denken und Fühlen eine Dimension des Lebens bedeutet, die ihre eigene Dynamik hat. Diese Stille kann man nicht mit Drogen, LSD, Psychopharmaka, also mit Unterdrückung, herbeiführen. Stille durch Gewalt, durch Unterdrückung und Ersticken ist keine Stille ! Auch die übliche Meditation mit Formeln, wie die am meisten bekannte TM (Transzendentale Meditation), ist nicht gemeint, da unterdrücke ich auch wieder etwas, ich suggeriere. Die echte Stille ist hundertmal kraftvoller und dynamischer als Beredsamkeit und alle Sprachen der Welt. Die Dynamik der Stille ist ungeheuerlich. Man hat das Atom gespalten und entdeckt, welche Macht es enthält, aber wenn im Menschen die Explosion der Stille stattindet, verursacht sie eine völlige Revolution. Wie ist der Weg dahin? Du musst alles verlernen, was dir bisher gelehrt wurde. Alle Religionen sind Sekten, die von der unsterblichen “Wesenheit” sprechen. Ich nenne sie Sekten, denn die wahre Religion harrt noch der Entdeckung! Diese echte Religion muss auf dieser Welt erst hinaufdämmern. Auch wenn du keine Theologie studiert hast, kann dir der Einfluss der Kirchen, Tempel, Moscheen und der ihrer Rituale, Zeremonien und Versammlungen nicht entgangen sein! Ohne dass du dir dessen bewusst wirst, sinken unzählige Lehren tief in dich hinein! Du musst dein Bewusstsein wieder dahin bringen, dass es von allen Einwirkungen befreit wird. Diese Erkenntnis des unkonditionierten Lebens beruht nicht auf Grund einer Lehre oder “Heiliger Schriften”. Alle Theorien sind Spekulationen. Wir sind aber hier, um über Tatsachen des Lebens zu debattieren. Tatsachen können nicht von Theorien abgeleitet werden, sie lassen sich nicht von heiligen Lehren ableiten! Die Dimension der Stille ist die Herausforderung. Die Schwierigkeit ist, dass wir bereits zuviel vom Leben wissen, wir haben keine Zeit und es einfach verlernt, dem Leben zuzuschauen! Versuche, dem Treiben einfach zuzuschauen ohne Be- oder Verurteilung! Sei zunächst ein Unbeteiligter. Geh in dein Kämmerlein für eine halbe Stunde, setz dich entspannt hin und schaue einfach als Unbeteiligter auf das Leben. Kommt ein Gedanke auf, so beurteile nicht diesen Gedanken, lasse ihn wieder entfliehen. Stell dir gar nichts vor, versuche keine Formeln. Am Anfang hilft dir die stille Beobachtung deiner Atmung. Später benötigst du diese Hilfe auch nicht mehr. Ja, du kannst und sollst diese Entspannung später ohne Hilfsmittel können. Wenn du das täglich übst, dann kannst du diese Stille, diese Kraft der Stille, auch im täglichen aktiven Leben um dich herum erreichen. Nichts kann dich dann mehr beeinflussen. Dabei wirst du geistig und körperlich viel wacher als vorher. Du sollst dich nicht von deiner Umgebung abschotten, nein, du sollst dich nur nicht mehr von ihr beeinflussen lassen, So wird allmählich dein Handeln frei. Das sagte Camus: “Der Mensch kann nicht lieben, ohne sich selbst zu lieben!” Solange du diese Freiheit der Stille nicht erreicht hast, kannst du weder dich selbst noch andere lieben! Die Kraft der Stille muss dich auch dazu bringen, unnötige Energieverluste zu vermeiden, dazu gehört das unaufhörliche papageienhafte Plappern. Das ständige Reden über Bagatellen ist Unsinn und Vergeudung wichtiger Kräfte, die dir für andere Aufgaben fehlen, sei still! Wenn du dich einer vollkommenen neuen Herausforderung gegenübersiehst, sei still! Statt dass du in deiner Bedingtheit reagierst, sei still! Das Leben beginnt von neuem, wenn dir bewusst wird, dass dein bisheriges Leben vergeudet war, weil du mechanisch gelebt hast! Wenn man sich vom mechanischen Leben befreit, beginnt ein neues Leben! Du kannst dir den Seinszustand nicht vorstellen, in dem keinerlei Autorität existiert, du hast keine Ahnung, wie es ist, wenn das Bewusstsein sich aller Vergangenheit entleert hat, wenn die feie Bewegung des Bewusstsein selbsterzeugende Energie frei werden lässt! Dein Leben wird eine Qualität von immerwährender Frische bekommen. Die Entdeckung dieser neuen Freiheit beansprucht keine Zeit. Das Verstehen kommt immer plötzlich. Du lernst so wieder Bescheidenheit, mit der du durch Freude, Leid, Sorge und Vergnügen gehen kannst, ohne darin steckenzubleiben. Diese Meditation ist keine Art Disziplin, die durch Konzentration erreicht wird, die mehr eine mentale Disziplin ist. Es gibt natürlich eine notwendige Disziplin, nämlich die Kinder richtig zu erziehen. Wenn sie machen können, was sie wollen, werden sie zumeist Taugenichtse. Aber bei Erwachsenen ist diese Kraft der Stille nicht mit Disziplin zu erreichen. Konzentration und Disziplin sind der uralte Weg, der von Tausenden und Abertausenden abgetrottet wird. Ich will damit nicht die lauteren Absichten der religiösen Führer in Frage stellen. Aber als religiöser Mensch würde ich zunächst alles anzweifeln und selbst herausfinden wollen, was Religion bedeutet. Der Inbegriff der Religion - die Demut - liegt also darin, dass man den Sinn des Lebens selbst entdeckt! Es gibt kein Grübeln über die Vergangenheit, kein Träumen von der Zukunft, keine treibende Kraft eines Motivs, keine verlockende Kraft aus einer Richtung, durch ein Vorbild. Meditation geschieht in der Gegenwart, in der Stille, in Bescheidenheit und ist eine absolut neue Handlungsweise, eine neue Art von Bewegung: Die Bewegung von Energie, die an der Quelle des menschlichen Bewusstseins liegt. Im Stillstand des konditionierten Bewusstseins wird diese Energie aktiviert! Körperliche Schwäche kann das Resultat eines schlechten Verhältnisses zur Ernährung sein; Ernährung und körperliche Bewegung spielen eine große Rolle bei der Freisetzung von Energie. Das richtige Verhältnis zu deinem Nerven- und Muskelsystem herauszufinden, ist eine Lebensnotwendigkeit; es richtig zu ernähren, ist lebenswichtig! Der biologische Organismus müsste wie eine blühende Blume sein. Bevor nicht der gesamte Stoffwechsel in Ordnung ist, kannst du bestimmt keine Energie haben. Wenn also dein Körper schlaff, schwach und nicht sensitiv ist, musst du selbst die Ursache ausfindig machen und sie in Ordnung bringen, das ist nicht schwer! Angenommen, das ganze biologische System ist in Ordnung, und dennoch sagt jemand, er habe nicht genug Energie, was dann? Ich würde herausfinden, wieviel Energie ich tagsüber vergeude und verschwende. Weisst du, wieviel Energie verschwendet wird mit dem Geplapper des Denkens? Jeder Gedanke verzehrt Energie, jede Gemütsbewegung verbraucht Energie. Selbst wenn du physisch allein bist, kannst du eine Menge Energie durch das Geschwätz deiner Gedanken verausgaben. Dieses Energie verzehrende Geplapper muss ein Ende haben! Unverantwortliche Gedanken und Gefühle zu dulden, heißt pure Energieverschwendung. Finde diese Verschwendung heraus, sammle sie für dich, dann wirst du eine unermessliche Energie für dich selbst zur Verfügung haben. Innere Unterdrückung oder Verdrängung und äußere Reaktionen oder Antworten bedeuten doppelten Energieverschleiß. Ist das nicht so? Schlechte Gedanken und schlechte Gefühle? ich weiss wirklich nicht, was schlecht oder übel ist, was ist “Sünde”? “Leben” heißt, den Strömen des Lebens preisgegeben sein. Je mehr du versuchst, dich persönlich abzusichern, um so mehr wirst du dich vom Leben entfernen! Lass dich nicht von der Versuchung nach Sicherheit in die Falle locken. Setz dich der Stille des ganzen Bewusstseins aus, bewege dich in dieser Stille. Dann wirst du die Schönheit des Lebens entdecken, dann wirst du entdecken, wie sich menschliche Beziehungen verwandeln, wie spontane Zusammenarbeit und Freundschaft in der Welt erblühen. Du musst begreifen, dass diese Art der Meditation das ganze Leben einschließt. Der erst Schritt dazu ist die Kenntnis deines Körpers, die freundschaftliche Gesinnung ihm gegenüber der zweite. Die Bedürfnisse des Körpers befriedigst du auf wohlwollende Weise, aber du lasst dich nicht mehr an den Körper binden. Du erlaubst ihm nicht mehr, dass er dir Befehle erteilt. Bei der Ernährung musst du die Qualität und auch die Quantität der Nahrung beachten sowie die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme. Man muss sehr darauf bedacht sein, dass alle Nahrung gänzlich verdaut wird. Dein Körper darf nie mit unverdauten Speisen belastet werden! Die Reinheit aller inneren Organe ist einer der wichtigsten Faktoren der Meditation! Alle Nerven- und Muskelsysteme müssen immer gesund und geschmeidig sein. Steifheit heißt Ungesundheit! Man darf nicht zulassen, dass ein Körperteil degeneriert und steif wird. Mit richtigen Übungen kann man jede Faser des Körpers gesund erhalten! Gesundheit ist Schönheit! Selbsterziehung beginnt mit der Beobachtung, wie wir die Energie anwenden, und wir müssen lernen, sie nicht durch folgendes zu vergeuden: Aufregung, Hast, Sorge, Neid, Ehrgeiz, Selbstmitleid, Angst, Klatsch, Neigung, andere zu beurteilen. Richtige Meditation heißt: der Ewigkeit im gegenwärtigen Moment begegnen, jedes Problem lösen (wie es kommt). Lösen von jeder Spannung, die sich einschleichen will. Jedem Lebensanruf sich furchtlos stellen! Meditation ist entspanntes Handeln. Spannungen, Angst und Sorgen erzeugen Hemmungen. Völlig bewusst zu sein, ist nicht leicht. Bewusst zu sein ohne Anstrengung hat uns niemand beigebracht. Das alltägliche Leben ist das einzige Leben, von dem wir etwas wissen. Es muss voll und auf gesunde, vernünftige Weise gelebt werden.” aus Vimala Thakar : “Kraft der Stille”, eine Selbsterziehung zum meditativen Leben. Auszug aus Helmut Wandmaker: Willst du gesund sein? Vergiss den Kochtopf!, Mosaik von Goldmann, ISBN 3- 442-13635-0, Seite 305 - 310